Leitbild

Epilepsie ist die häufigste neurologische Erkrankung. Aus Unwissenheit und Angst ist Epilepsie oftmals auch heute noch ein Diskriminierungsgrund, wobei Vorurteile die Integration Betroffener erschweren. Meist leiden Menschen mit Epilepsie und deren Familien mehr unter der sozialen Ausgrenzung als unter der Krankheit selbst.

Das Institut für Epilepsie IfE gemeinnützige GmbH (kurz IfE) entwickelt und setzt Projekte um, die der Verbesserung der Arbeits-/Lebensqualität von Menschen mit Epilepsie und deren Angehörigen dienen.
Durch EpilepsieberaterInnen mit entsprechender Ausbildung werden Betroffene, deren Familien, Pädagoginnen/Pädagogen, UnternehmerInnen und andere zu allen Fragen rund um Epilepsie beraten.

Das IfE setzt sich häufig in Zusammenarbeit mit der Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich für Bewusstseinsbildung, die Verbreitung von Wissen und gegen Diskriminierung ein und arbeitet in einem wachsenden Netzwerk.

Der Schwerpunkt der durchgeführten Projekte des IfE lag in den ersten Jahren im Bereich Arbeitswelt und hat sich um Schule und Bereiche des Alltags erweitert.

Das ganze Team ist zu sehen und jeder hält ein Schild in Form eines Icons in der Hand. Das Icon steht stellvertretend füreine der Aufgaben die der/die MitarbeiterIn im Team erfüllt. Icons: Arztkoffer, Kamera, Stift, Glühlampe, Telefonhörer, Megafon, Regenschirm, Fußball

Kontakt

Eva Prechtl
+43 664 60177 4111
eva.prechtl@epilepsieundarbeit.at